» » Wohnelemente aus Acryl überzeugen durch Stil und Raffinesse
Acrylelemente 24. Oktober 2014 0

Raumdekoration

Wer für sein Zuhause stylische Wohnelemente sucht, die zu jedem Einrichtungsstil passen und durch ihre Wandelbarkeit überzeugen, der sollte Acrylmöbel wählen. Diese sind ausgesprochen kreativ und wirken futuristisch. In jedem Fall aber sind sie sehr robust, womit sie sich für jeden Einsatzbereich wie Wohnräume und Kinderzimmer oder Küche perfekt eignen.

Pur oder kombiniert – der Style bleibt überzeugend

AcryleinrichtungVon Acrylmöbeln oder -Elementen ist immer dann die Rede, wenn diese komplett oder zu Teilen aus Acryl bestehen. Wobei klar ist, dass der Anteil des Kunststoffes im Endeffekt beim fertigen Stück ganz unterschiedlich ausfallen kann. Denn häufig wird Acryl als Bindemittel genutzt und kommt damit in Klebstoffen vor. Acrylelemente gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, wobei die Herstellungsform meist die gleiche ist. Denn die meisten Teile werden produziert, in dem heißes und flüssiges Acryl in eine sogenannte Negativform gegossen wird. Anschließend muss es aushärten, womit die Stabilität entsteht. Sobald man das Element hart aus der Form herausnimmt, ist es sozusagen verkaufsfertig. Manchmal wird es allerdings mit weiteren Bauteilen ergänzt, um so einen noch individuelleren Style zu erzeugen.

Acrylmöbel überzeugen durch Style und Eigenschaften

Es liegt auf der Hand, dass Acrylelemente vor allem durch ihre Optik auffallen und sich ihren Stellenwert bei der Wohnraumgestaltung erobert haben. Sie sind extrem wandelbar, da sie sehr leicht eingefärbt oder aber aufgewertet werden können. Damit ist der individuellen Vorliebe zur Gestaltung kaum eine Grenze gesetzt und die Acrylteile passen sich hervorragend jedem Einrichtungsstil an. In bunten Farben werden sie nicht nur zum Hingucker im Wohnbereich, sondern haben meist auch einen Stammplatz in praktisch eingerichteten Kinderzimmern. Wer es noch stylischer möchte, der kann sich Acrylelemente kaufen, die mittels CO2-Läser graviert und in extravagante Formen geschnitten sind. Durch ihre extreme witterungs- und alterungsbeständige Eigenschaft werden die Kleinmöbel und Elemente aus Kunststoff auch gerne als Garten-, Terrassen oder Balkonmöbel verwendet. Durch ihren sachlichen und gleichzeitig alles andere als Mainstream wirkenden Look bringen sie ein wahres optisches Highlight in den Outdoorbereich, der sich von den traditionellen Balkon- und Terrassenmöbeln komplett abhebt.

Einfacher Pflegeaufwand macht Acrylelemente beliebt

Möbel aus KunsstoffEgal ob sich jemand für ein reines Acrylelement in seinem Wohnbereich entscheidet oder aber ein Stück wählt, das etwa mit Glas kombiniert wird, er erhält damit ein echtes Unikat. Und noch dazu eines, dass durch seine Leichtigkeit überzeugt, aber trotzdem sehr stabil ist. Etwas an Gewicht legt das Element nur dann zu, wenn es mit anderen Werkstoffen kombiniert wird, etwa mit Glas. Doch für das komplette stylische Flair wird das von den meisten Bewohnern durchaus in Kauf genommen. Ein Argument, das auch für Wohnelemente aus Acryl spricht, ist der Pflegeaufwand, der tatsächlich sehr gering ist. Säure, Laugen oder aber auch Benzin und Öl sind für das hochwertige Material absolut kein Problem. Dafür sollten Reinigungsprodukte mit Laugen oder hochkonzentrierter Säure vermieden werden. Grundsätzlich ist es ausreichend, wenn man die Elemente mit einem Tuch abwischt oder Flecken feucht entfernt. Zu viel Nässe kann dazu führen, dass sich innerhalb des Kunststoffes zu viel Spannung aufbaut, die unweigerlich kleine Risse hervorbringt, die nicht nur unschön sind, sondern auch über kurz oder lang zu massiven Beschädigungen führen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Hinterlasse eine Antwort

Neu in Raumdekoration